Exerzitien im Alltag

 

Gönnen Sie sich was Gutes – lassen Sie sich einladen

Manche mag das Wort abschrecken – andere haben sehr gute Erfahrungen damit gemacht. Manchmal fahren Menschen für Exerzitien in ein Kloster oder in ein Tagungshaus, um in einer besonderen Umgebung an Besinnungstagen teilzunehmen.

So etwas ist sicherlich eine wunderbare Gelegenheit, die den Glauben stärken kann.

Die Exerzitien im Alltag, zu denen ich hier einladen möchte, haben einen anderen Charakter:
Sie finden hier vor Ort statt, in unserem Alltag, mitten im normalen Leben und in der gewohnten Umgebung. Es geht darum, eine Zeitspanne darin „anders zu leben“: Zeiten für Stille – Gebet – Austausch – Kreativität – Natur erleben … bewusst einzuplanen und einzuüben. In dieser Zeit kann ich vielleicht neu wahrnehmen, dass ich nicht allein auf der Suche nach Gott bin: Gemeinsam Gott entdecken, wie es ein Leitsatz bei der Entwicklung unseres Pastoralkonzeptes formuliert.

Exerzitien im Alltag sind für unsere Pfarrei nichts Neues – in verschiedener Form standen sie in den letzten Jahren auf unserem Programm. So haben sich in der zurückliegenden Fastenzeit viele Frauen und Männer auf die Form einer „Intensivwoche“ eingelassen und danach gute Erfahrungen zurückgemeldet, verbunden mit dem Wunsch nach Wiederholung.
Deshalb lade ich gerne erneut dazu ein.
Die Zeit vom 21. bis 27. Februar haben wir dafür ausgewählt.
Inhaltlich wird es um das Thema „Barmherzigkeit“ gehen.
Beginn ist mit der Abendmesse um 18 Uhr in Christus König – Abschluss am Samstag um 9 Uhr.

Für alle, die sich neu auf diese Erfahrung einlassen wollen, die folgenden Stichworte zum Ablauf solcher Tage: Sie brauchen Zeit und die Bereitschaft, sich eine Woche lang auf kurze geistliche Impulse einzulassen. Diese erhalten Sie vormittags in schriftlicher Form, verbunden mit einem kleinen Wortgottesdienst. Für den Einstieg am Vormittag können Sie entweder um 7 Uhr oder um 8.30 Uhr in die Christus König Kirche kommen. Abends treffen wir uns um 19 Uhr zu einer Austauschrunde in meditativer Atmosphäre. Auch wenn Sie möglicherweise nicht jeden Termin davon wahrnehmen können, sind Sie als Teilnehmer oder Teilnehmerin trotzdem herzlich willkommen.

Mechthild Möller (Mö)

Falls Sie im Vorfeld dazu Fragen haben, sprechen Sie mich gerne an.
Außerdem lade ich zu einem Infotreffen am Aschermittwoch (10. Februar) um 20 Uhr ins Pfarrheim St. Stephanus ein.
Mechthild Möller

 

Bild (0ben): Alfred Herrmann, www.orden.de; In: Pfarrbriefservice.de

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Berichte. Bookmarken: Permanent-Link. Momentan ist weder das Kommentieren noch das Setzen eines Trackbacks möglich.
  • Sie befinden sich hier:

    Home > Berichte > Exerzitien im Alltag
  • Heilig Geist aktuell

     

     

    sexueller Missbrauch
    im Bistum Münster

    hier finden Sie
    Ansprechpersonen

     

     

     


     

    Notfallnummer

    unter der Sie in seelsorglichen Notfällen einen Seelsorger außerhalb der Öffnungszeiten des Pfarrbüros erreichen können.

    Die Nummer lautet:
    0176 87 83 30 51


     


     

    Aktuelle Nachrichten
    aus der Pfarrei

    (weiterlesen)